Familie verkauft Ihr Haus – gezwungener Maßen!

Das Alte aufgeben – das Neue ist noch nicht greifbar.

Und wenn Du das Gefühl hast, dass gerade alles zusammen bricht – bleibe ruhig – es sortiert sich nur neu!

Dieser Übergang macht manchen meiner Kunden ein ungutes Gefühl verbunden mit Existenzangst und der Angst einen Fehler zu machen, der nicht mehr reparabel ist.

Eine Familie mit 2 Kindern bewohnt ein schönes Einfamilienhaus am Waldrand mit tollem Garten – die Oma wohnt in der Einliegerwohnung mit ihrem Hund. Alle sind glücklich. Der Mann hat eine verantwortungsvolle Führungsposition in einer großen, in der Region ansässigen Firma. Die Finanzierung läuft problemlos und es kann „nebenher“ noch Urlaub gemacht und weitestgehend alle Wünsche erfüllt werden.

Plötzlich, wie aus heiterem Himmel eines Morgens wacht der Papa auf, hat starke Schmerzen, kann nicht aufstehen ist nach kurzer Zeit nicht mehr ansprechbar. Der Notarzt mit Krankenwagen transportiert ihn in die Klinik.

Diagnose Herzinfarkt.

Ab diesem Tag wird sich alles ändern – der gut bezahlte Job kann nicht mehr ausgeführt werden, weil die Arbeitsbelastung zu hoch ist. Nun steht die Existenz der gesamten Familie auf dem Spiel.

Irgendwann steht dann auch der Hausverkauf an, weil die finanzielle Belastung viel zu hoch ist.

Ich komme zum ersten Termin – die Stimmung ist freundlich und doch angespannt.  Angst vor dem was kommt ist spürbar.

Nach einer kurzen ersten Analyse der Situation ist klar. Es muss relativ schnell gehen und vor allem brauchen alle eine neue Perspektive.

Ein Neustart. Und neben dem Hausverkauf braucht es eine Begleitung durch den Prozess!

Ich bespreche mit dem Ehepaar was ich tun kann – als erstes machen wir eine Bewertung des Hauses und klären mit der Bank die offenen Darlehen und die bei vorzeitiger Ablösung fällige Vorfälligkeitsentschädigung.

Der nächste Termin dient der Besprechung der Fakten und auch gleichzeitig dem Zuhören was die Familie alles neben dem Hausverkauf beschäftigt. Themen wie: Werden wir zum richtigen Zeitpunkt ein neues Zuhause finden?  Wie schaffen wir den Übergang so, dass die Kinder nicht zu sehr leiden? …….

Es geht hier schon im Ansatz darum, zu besprechen, welche neuen Möglichkeiten sich auftun. Dieses immer wieder den Blick nach vorne richten klar sein, was als Nächstes getan werden muss, ist wichtig. Eine neue Perspektive lässt die Gedanken in die neue Richtung gehen.

Bei der Besichtigungen mit den Interessenten ist die Familie nicht anwesend – diese führe ich durch, um noch mehr Stress für die Familie zu vermeiden.

Dann haben wir eine junge Käuferfamilie gefunden – diese passt zum Haus und fühlt sich gleich beim ersten Termin wohl.

Ich kläre die Finanzierung und bereite den Kaufvertrag vor. Von Anfang an, parallel dazu, sind wir für unsere Hausverkäufer auf der Suche nach dem neuen Zuhause.

Mittlerweile entspannt sich die Situation, weil nun auch die Kinder verstanden haben, dass es sich in einem kleineren Haus genauso schön leben lässt. Der Papa erholt sich und kann bald wieder arbeiten. Der große Druck mit der teuren Finanzierung durch den anstehenden Verkauf fällt weg.

Wir finden ein richtig schönes kleines Häuschen für die 4 und die Oma bekommt wieder Ihren einen Bereich in der Einliegewohnung.

Der Rest ist nur noch Formsache – der Notartermin läuft perfekt! Ich überwache die Kaufpreiszahlung und beide Familien sind (wieder) glücklich in Ihrem neuen Zuhause!

Unsere Verkäufer haben, mit meiner Unterstützung, die Erfahrung gemacht, dass etwas loszulassen im Leben ein echter Gewinn sein kann.

Dieses gemeinsame lösen von Problemen und neue Perspektiven schaffen macht mich glücklich!

Kontakt:

Brigitte Rieger
Immoagenda
Rottweiler Strasse 5/1
D-78669 Wellendingen

Tel. +49 (0)7426.4200997
Mobil: 0172.2978577
info@immoagenda.de
facebook

fleur-de-lis-footer
Scroll to Top